default-logo

Aktuelles

02
MAI
2019

OGS: Dinosaurier sorgen für Begeisterung

Huch, was stapft denn da in unsere Küche? Mit großen Augen schauen die Kinder unserer Offenen Ganztagsschule das neue Haustier von Frau Herkendell an.

Er kann nicht bellen und miaut auch nicht, stattdessen kommen ‘Gruuuarrr’ Geräusche aus seinem Mund. Es ist Rudi der zauberhafte, schüchterne, Fleisch liebende Tyrannosaurus Rex. Zum Glück hat Frau Herkendell ihn zuvor gut gefüttert, so dass er kein Kind als Snack haben möchte. Da er mit seiner freundlichen und netten Art bei den Kindern so gut ankam, nahmen die Kinder ihn an die Hand und zeigten ihm den Schulhof. Rudi war gleich begeistert von den Kindern und der Schule.

P1100226

Rudi begrüßte auch Frau Zimmermann, die zunächst erschrocken, aber dann erfreut war Rudi kennenzulernen. Sie sagte, es sei eine Ausnahme das Rudi heute zu Besuch sein darf, weil ja sonst auch keine Haustiere mit auf den Schulhof dürften. Rudi und die Kinder haben es gelassen gesehen, sie ‘Gruuuuarrrten’ alle zusammen noch eine Weile und dann musste Rudi mit dem nächsten Bus nach Hause fahren. Bevor Rudi in den Bus stieg, bat er uns seinen Freund Rodney, von dem er uns schon viel erzählt hatte, in Lebensgröße zu basteln. Dank vieler Dinobücher aus der Bücherei, konnten wir ein genaues Bild von Rodney, dem Stegosaurus machen. Mit vielen tatkräftigen Händen, Pinseln und Farben, machten wir uns ans Werk. Am Ende des Tages entstand Rodney der Stegosaurus.

DSC00285

Durch die Dinobücher haben wir nicht nur gesehen, wie die Dinosaurier aussehen, sondern haben dazu noch erfahren wo die Dinosaurier gelebt haben und was in Ihrer Umgebung vor sich ging. So kamen unsere kleinen Dino Experten auf die Idee eine Dinolandschaft an den Küchenfenstern zu gestalten. Verschiedene Dinosaurier, ausbrechende Vulkane und herabstürzende Meteoriten. Zusätzlich wurden die Fenster mit verschiedenen Pflanzenarten wie Farn, Palmen und Sträuchern begrünt. Um das Gesamtbild in der Küche abzurunden, durften wir eine besondere Technik anwenden und so die Vulkane mit einem speziellen Effekt, der Pustetechnik, gestalten.

DSC00431

Mit einen kleinen Abschlussfest haben wir unsere Projektwoche ausklingen lassen. Mit Spielen wie Dino Eierlauf, Knochenweitwurf, Fütter den Rex und Co. wurde das Fest gestartet. Mensch was waren wir froh, dass jeder eine gesunde und schmackhafte Leckerei mitgebracht hatte, denn so konnten wir unseren dinomäßigen Hunger und Durst stillen. Im zweiten Teil der Party spielten wir Spiele wie Reise nach Jerusalem umgekehrt, Stopptanz etc.

Zum Glück waren wir danach nicht zu müde, denn Frau Gritschneder und Frau Diem hatten sich beim letzten Spiel einfach raus geschlichen und ein paar Dinosaurier auf dem Schulgelände als Überraschung versteckt. Mit großer Motivation machten sich alle auf die Suche, wer bereits einen Dinofreund gefunden hatte half den anderen Kindern.

Am Ende des kurzen und sehr schönen Projekts hatten wir viele kleine und große sowie glückliche  Dinoexperten.