default-logo

Schulprogramm/Konzepte

"Strukturierungshilfe Eisenbahn"

Unser Schulprogramm sehen wir als Leitfaden für Mitarbeiter, als Informationsmedium für Eltern und als Orientierungshilfe im Rahmen der Schulentwicklung. Da es uns wichtig ist, über ein strukturiertes und übersichtliches Schulprogramm zu verfügen, haben wir sämtliche Konzepte aus dem Schulprogramm „ausgelagert“, auf Fließtexte weitgehend verzichtet und mit Hilfe einer bildhaften Strukturierungshilfe in Form einer Eisenbahn für die gewünschte Übersichtlichkeit gesorgt.

Zug-Schulprogramm

"Wie ein Zug immer in Bewegung"

Eine Schule ist wie ein Zug immer in Bewegung, es steigen regelmäßig Menschen ein und aus, und im Rahmen der Schulentwicklung können Anhänger hinzukommen oder wieder abgehängt werden. Da wir uns natürlich nicht als superschnellen ICE-Zug sehen, der hektisch durch die Schulentwicklung saust, haben wir uns für die gute alte Dampflok entschieden, deren Kohletender unser Leitbild, die Beziehungen, symbolisiert.

"Leitbild Beziehungen"

Beziehungen

Wir gehen davon aus, dass die Beziehungen die Grundlage jeglichen schulischen Handelns sind. Je besser und stabiler die Beziehungen sind, desto besser funktioniert Erziehung, Bildung und Kooperation. Im übertragenen Sinne: „Je mehr Kohlen wir zum Feuern im Tender haben, desto besser und zuverlässiger wird unser Zug ‚GGS Heinrichstraße‘ fahren.


Das aktuelle Schulprogramm finden Sie hier:


Schulprogramm GGS Heinrichstraße


Schulprogramm3



Weiche klein

"Konzepte außerhalb des Schulprogramms"

Alle Konzepte, die von unserer Schule erarbeitet wurden, sind im Schulprogramm mit einer Eisenbahnweiche gekennzeichnet und befinden sich also an anderer Stelle. Sie sollen ein einheitliches Vorgehen ermöglichen, die tägliche Arbeit der Beteiligten erleichtern, die Vereinbarungen transparent machen und letztlich einen Beitrag zur Verbesserung der Qualität unserer Schule leisten.


Die wichtigsten Konzepte finden Sie hier nach dem ABC sortiert ...

Erziehungspartnerschaft

Das Konzept der Erziehungspartnerschaft betont die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus und verdeutlicht die gemeinsamen Erziehungsziele und –grundsätze. Das Ziel ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit von Anfang an, denn letztlich wollen wir alle dasselbe: Das Beste für das Kind.

Konzept Erziehungspartnerschaft


Erziehungskonsens

Evaluationskonzept

Beim Thema Evaluation dreht es sich bei uns stets um die zentralen Fragen: "Tun wir die richtigen Dinge!" und "Tun wir die Dinge richtig?" Das Evaluationskonzept benennt Evaluationsanlässe und -methoden und beschreibt die einzelnen Schritte eines Evaluationsprozesses.

Evaluationskonzept GGS Heinrichstraße

Fahrradtraining

Das Konzept legt Umfang und Inhalte des Fahrtrainings in den einzelnen Jahrgängen fest. Ziel ist, dass alle Kinder mit Erfolg am Radfahrtraining mit der Polizei, der Jugendverkehrsschule und an der Lernzielkontrolle im 4. Schuljahr teilnehmen können.

Konzept Radfahrtraining GGS Heinrichstraße

Fortbildungskonzept

Fortbildung hat eine wichtige Bedeutung für die Weiterentwicklung unserer Schule. Das Fortbildungskonzept beschreibt, wie an unserer Schule Fortbildungsbedarfe ermittelt, Fortbildungen geplant, umgesetzt und evaluiert werden.

Fortbildungskonzept GGS Heinrichstraße

Leistungskonzept

Das Leistungskonzept regelt, wie mit Leistungen an unserer Schule umgegangen wird, d. h. wie diese gefördert, gefordert, dokumentiert, bewertet und rückgemeldet werden. Dadurch soll die Zusammenarbeit der Lehrkräfte erleichtert, ein einheitliches Vorgehen ermöglicht und die Leistungsbewertung so weit wie möglich objektiv, vergleichbar, gerecht und transparent gemacht werden.

Leistungskonzept GGS Heinrichstraße


Leseförderkonzept

In unserem Leseförderkonzept geht es darum, wie unsere Kinder im Deutschunterricht Lesekompetenzen erwerben und ihre Lesefertigkeiten auch mit Hilfe von Lesestrategien und regelmäßigen Lesetests entwickeln. Ein übergreifendes Anliegen ist es uns, die Lesemotivation zu wecken und zu steigern und eine über den Klassenraum hinausgehende Lesekultur in unserer Schule zu schaffen.

Leseförderkonzept GGS Heinrichstraße


Methodenkonzept

Das Methodenkonzept legt die methodischen Basiskompetenzen für die Jahrgänge 1/2 sowie 3/4 verbindlich für unsere Schule fest. Sie bauen aufeinander auf und sind in den einzelnen Jahrgängen erweiterbar. Um das Konzept übersichtlich zu gestalten wurde es in die vier Kategorien Sozial- u. Arbeitsformen, Organisation, Kooperative Lernformen und Reflexion/Präsentation aufgeteilt:

Methodenkonzept GGS Heinrichstraße


PC-Führerschein

Das Konzept PC-Führerschein legt den Umfang und die Inhalte unserer PC-AG's fest, in deren Rahmen unsere Kinder ab dem 2. Schuljahr den PC-Führerschein in Bronze, Silber und Gold erwerben können.

Konzept PC-Führerschein GGS Heinrichstraße

Rückenschule

Im Konzept der Rückenschule sind die Inhalte und damit die Übungen und Spiele für die einzelnen Jahrgänge festgehalten. Im Sinne eines Kompensatorischen Schulsportes, der uns so wichtig ist, soll die Rückenschule Rumpfkraft, Beweglichkeit und Körperwahrnehmung verbessern und außerdem gezielt Wissen über den Rücken sowie das richtige Sitzen, Heben und Tragen vermitteln.

Konzept Rückenschule GGS Heinrichstraße

Sachunterrichtstag

Das Konzept Sachunterrichtstag beinhaltet die Ziele, die Themen und den zeitlichen Rahmen für unseren Sachunterrichtstag (SUT), bei dem alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 3 und 4 im Laufe eines Schuljahres sechs verschiedene Themen in immer neuen jahrgangsübergreifenden Lerngruppen durchlaufen.

Konzept Sachunterrichtstag GGS Heinrichstraße

Sport- und Bewegungskonzept

In unserem Sport- und Bewegungskonzept ist geregelt, wie wir an unserer Schule die Kinder durch Sport und Bewegung fördern und wie wir einen Beitrag dazu leisten wollen, dass die Kinder sich auch über die Schule hinaus bewegen und Sport treiben. Den Schwerpunkt sehen wir dabei im Kompensatorischen Schulsport.

Sportkonzept GGS Heinrichstraße


Teilzeitkonzept

Das Teilzeitkonzept berücksichtigt die Interessen der teilzeitbeschäftigten Lehrkräfte. Es regelt den angemessenen Einsatz dieser Kolleginnen und Kollegen in den verschiedenen Bereichen an unserer Schule mit dem Ziel, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern.

Teilzeitkonzept GGS Heinrichstraße