default-logo

Aktuelles

01
APR
2019

Klassenfahrt: Nur eine Woche Osterferien für unsere dritten Klassen

Klassenfahrt.

Alle Kinder unserer dritten Schuljahre, die am letzten Freitag von ihrer Klassenfahrt aus Neuss zurückgekehrt sind,  haben in der ersten Osterferienwoche Unterricht nach Stundenplan und holen damit – so will es das Schulministerium – die ausgefallenen Stunden der Klassenfahrt nach.

“Unterrichtsstunden, die aufgrund von Klassenfahrten ausfallen, müssen ausgeglichen, bzw. nachgeholt werden. Im Regelfall soll der Ausgleich zu Beginn der auf die Klassenfahrt folgenden Schulferien erfolgen”, so heißt es im neuen Erlass des Schulministeriums, der vor einigen Tagen alle öffentlichen Schulen in NRW erreichte.

Schulministerin Yvonne Gebauer hatte bei ihrem Amtsantritt angekündigt mit einer flächendeckenden Erhebung den Unterrichtsausfall in den Schulen genauer zu untersuchen, um ein realistisches Bild zu bekommen, wie viel und warum Unterricht in unserem Land ausfällt. Die ersten Ergebnisse liegen nun vor. Demnach betrug der Unterrichtsausfall im 1. Halbjahr des Schuljahres 2018/19 schulformübergreifend 4,8 Prozent. Ein Großteil davon resultiert aus der angespannten Lage auf dem Lehrerarbeitsmarkt, gleich danach kommen dann schon die beliebten Klassenfahrten.

Seit Monaten wird die Landesregierung für die neue Erhebungsmethode kritisiert. Lehrerverbände fordern intensive Maßnahmen gegen den Unterrichtsausfall anstelle von aufwendigen Statistiken. Jetzt hat das Schulministerium also reagiert. Neben mehreren Maßnahmenpaketen zur Verbesserung der Lehrkräfteversorgung, hat sie nach Lösungen gesucht, die durch Klassenfahrten ausgefallenen Stunden auszugleichen.

“Klassenfahrten sind zweifelsohne pädagogisch sehr wertvoll und sollen auch künftig durchgeführt werden, dennoch können wir nicht weiter tatenlos zusehen, wenn landesweit gerade in den Kernfächern Deutsch und Mathematik viele wichtige Unterrichtsstunden nicht stattfinden”, so die Ministerin.

Da die Kinder und Jugendlichen an den verschiedenen Schulformen in NRW mit ihren Stundenplänen in der Regel schon recht ausgelastet sind, bleibt aus Sicht des Schulministeriums nur das Ausweichen auf die Schulferien.

 

Liebe Eltern der 3. Schuljahre,

sollten Sie bereits Urlaub für die erste Osterferienwoche gebucht haben, melden Sie sich bitte zeitnah montags, mittwochs oder donnerstags im Sekretariat bei Frau Gzrib, die Ihnen gerne bei Umbuchungen oder Reiserücktritten behilflich ist.

Da in der ersten Ferienwoche aus personaltechnischen Gründen neben Frau Krull, Frau Küpper und Frau Wirbitzky keine weiteren Mitarbeiter unserer Schule vor Ort sein werden, suchen wir noch Eltern für die Pausenaufsichten, die tägliche Reinigung der Toiletten sowie für die Ausgabe der Kakaobestellung. Wenn Sie Zeit haben uns zu unterstützen, melden Sie sich bitte rechtzeitig bei der Klassenleitung.

Mit freundlichen Grüßen

Zeller, Schulleiter